AGB | Widerrufserklärung

AGB

Alle unsere Weine und Sekte kommen aus Rheinhessen. Alle Produke kommen aus Deutschland und enthalten, außer Traubensaft und Spirituosen, Sulfite.
Kristalline Ausscheidungen, Weinstein, sind eine natürliche Erscheinung. Sie bedeuten keine Qualitätsminderung und geben keinen Grund zur Beanstandung.
LIEFERUNG UND ZAHLUNG:
In den Preisen ist die Mehrwertsteuer enthalten. Preise gelten ab Hof. Außerhalb und bei Lieferung zzgl. 0,20 € je Flasche.
Zahlungen innerhalb 30 Tagen netto.
SELBSTABHOLUNG:
Die günstigste Möglichkeit ist die Selbstabholung ab Hesselborner Mühle.
Hier können Sie alle Weine probieren, wir sprechen gerne einen Termin mit Ihnen ab.
PAKETDIENST:
In postanerkannten Kartons.
Anteil Porto und Verpackung:
12 er und 15 er PTZ-Kartons 1,00 € je Flasche
3 er und 6 er PTZ-Kartons 1,50 € je Flasche
SPEDITIONSVERSAND:
Nach vorheriger Absprache.
Transportschäden bitte bei Anlieferung bestätigen lassen. Der Schaden wird Ihnen ersetzt.
Das Angebot ist freibleibend.
Sollte ein Wein vergriffen sein, erlauben wir uns, ihn durch einen gleichwertigen zu ersetzen.
Leergut wird zurückgenommen.
Erfüllungsort für die Lieferung ist Neu-Bamberg,
Gerichtsstand ist  – soweit zulässig – Bad Kreuznach.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Weingut Baumgärtner, Hesselborner Mühle, Gerhard Baumgärtner, Winzer, Wasserpforte 17, 55546 Neu-Bamberg, Telefon: 06703 1868, Telefax: 06703 3075518, E-Mail: hesselborner-muehle@t-online.de) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseitigen empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werde. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufsbelehrung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)
An Weingut Baumgärtner, Hesselborner Mühle, Wasserpforte 17, 55546 Neu-Bamberg. (Telefax: 06703 3075518, E-Mail: hesselborner-muehle@t-online.de)

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*)

abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren

(____________________________________)
– Bestellt am ( ______________)/erhalten am (______________)
– Name des/der Verbraucher(s)

(____________________________________)
– Anschrift des/der Verbraucher(s)

(____________________________________)
– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

(____________________________________)
– Datum

(____________________________________)

(*) Unzutreffendes streichen.