Lagen

Hier arbeiten Klima und Boden perfekt zusammen

Die meisten unserer Weine wachsen in der Großlage Neu-Bamberger Rheingrafenstein in der Nähe unseres Weinguts. Diese Lage bringt unkomplizierte, wunderbare Weine hervor, die Sie mit Freude täglich genießen können.

Kirschwingert und Eichelberg:
zwei Einzellagen im Neu-Bamberger Rheingrafenstein

Der Kirschwingert ist eine kleine Hanglage mit Süd-Ostausrichtung und vulkanischem Boden. Ideal für Weine mit intensiven Fruchtaromen und mineralischer Note. Mit nur einem ha ist der Eichelberg eine noch kleinere Lage mit Ostausrichtung und vulkanischem Boden. In beiden Lagen bewirtschaften wir Teilbereiche.

Neu-Bamberger Kletterberg:
Lage mit kalkhaltigem Boden

In dieser Lage bauen wir die meisten unserer Rebsorten an. Sie finden auf diesem Boden mit guter Erwärmbarkeit beste Voraussetzungen. Unser ausdrucksstarker Dornfelder macht sich hier so gut, dass wir ihn sogar im Barrique ausbauen können.

Neu-Bamberger Heerkretz:
klassische Steillage für unseren Riesling

Mit 58 % Hangneigung und Höhenunterschieden von 160 bis 280 m über dem NN ist der nach Süden ausgerichtete Siefersheimer oder Neu-Bamberger Heerkretz eine der höchsten Lagen Rheinhessens. Der Rebhang ist zerklüftet mit vielen Kessellagen, so dass die Reben bestens geschützt heranwachsen. Quellen sorgen für einen guten Wasserhaushalt. Hier wächst einer unserer Rieslinge, den wir zu einem trockenen oder süßen Wein mit klarer Rieslingfrucht ausbauen. Auch unser Spätburgunder, den wir in guten Jahren als Spätlese ernten, fühlt sich in der Steillage ausgesprochen wohl.

Binger St. Rochuskapelle:
Großlage mit fruchtbarem Boden

Diese Lage mit ihrem vielschichtigem Boden und ihrer guten Sonnenausrichtung ist ideal für unsere Grauburgunder-Reben. Aus den Trauben machen wir einen gehaltvollen Wein mit intensiver Frucht, eben einen typischen Grauburgunder.

P3170267